Grabarten

Reihengrabstätten
Reihengrabstätten stehen grundsätzlich nur für die Bestattung eines Verstorbenen für die Dauer einer Ruhefrist zur Verfügung. Darauf folgt, dass die Reihengrabstätte aus nur einem Grab besteht. Diese Grabstätten werden zeitlich und räumlich "der Reihe nach" belegt. Eine Verlängerung der Nutzungszeit über eine Ruhefrist hinaus ist ebenso unmöglich wie der Erwerb bereits zu Lebzeiten.

Wahlgrabstätten
Wahlgrabstätten werden oft auch als "Familien-grabstätten" bezeichnet. Eine Wahlgrabstätte kann aus einem oder mehreren Gräbern bestehen. Die beiden wichtigsten Eigenschaften einer Wahlgrab-stätte sind, dass das Nutzungsrecht nach Ablauf der Ruhefrist verlängert werden kann und dass in der Grabstätte mehrere Personen bestattet werden können.

Urnenwand
Angehörige können eine Nische in einer Wand buchen und die Urne ihrer Verstorbenen dort einstellen lassen. Die Namen und Lebensdaten des Verstorbenen befinden sich auf der einheitlichen Abdeckplatte.